Bücher

Hier gibt es Bücher!

  • 0 out of 5

    „Käse“ vegan 25 Spezialitäten – aus pflanzlicher „Milch“ selbst gemacht

    25 Spezialitäten aus pflanzlicher "Milch" selbst gemacht
    Aus dem Käseland Frankreich kommt dieses Buch, das erstmals zeigt, dass sich auch auf veganer Basis köstliche "Käse"-Spezialitäten erzeugen lassen: Ob Mozzarella, Ricotta oder Parmesan, Feta, Cheddar oder Gouda, jetzt gibt es die Klassiker auch in einer veganen Variante. Die Rezepte spannen den Bogen von Frisch-"Käse" mit Kräutern oder Pfeffer bis zu neuen Geschmackserlebnissen wie Sauerkraut- oder Kombucha-"Käse", auch eine vegane Art des "Käse"-Fondues und eine "Käse"-Soße für Nachos sind enthalten! Die Autorin hat für dieses Buch die herkömmlichen Techniken der häuslichen Käseerzeugung an die Besonderheiten pflanzlicher "Milch" angepasst: Vom Eindicken über das Filtrieren und Pressen bis hin zur Fermentierung der Pflanzenmilch werden alle Techniken Schritt für Schritt erläutert. Die Autorin: Marie Laforet ist eine große Pflanzenliebhaberin und verzichtet auch aus ethischen Gründen auf Fleisch. Sie engagiert sich für eine ebenso gesunde wie wohlschmeckende Küche und teilt ihre Erfahrungen auf ihrem Blog www.100-vegetal.com mit ihren Lesern. Die leidenschaftliche Fotografin illustriert ihre Bücher auch selbst.   ISBN 978-3-7020-1532-9 Aus dem Französischen übersetzt von Claudia Binder 3. Auflage, 72 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen, Hardcover
    12,95

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Alain de Benoist: Kulturrevolution von rechts

    Alle großen Revolutionen der Geschichte haben nichts anderes getan, als eine Entwicklung in die Tat umzusetzen, die sich zuvor schon unterschwellig in den Geistern vollzogen hatte. Man kann keinen Lenin haben, bevor man einen Marx hatte. Dies ist die Revanche der Theoretiker – die nur scheinbar die großen Verlierer der Geschichte sind. Eines der Dramen der Rechten ist ihre Unfähigkeit, die Notwendigkeit zu begreifen, daß auf lange Frist geplant werden muß.

    Diese Feststellung Alain de Benoists von 1985 gilt noch immer. Er lernte dabei ausdrücklich von Antonio Gramsci. Der italienische Marxist hatte festgestellt, daß jede Bewegung, die auf Erlangung von Hegemonie hinarbeite, zunächst ihre Ideen im vorpolitischen, im kulturellen Raum als führend setze. Danach erst könne auch politische Hegemonie errungen werden.

    Alain de Benoist setzte sich intensiv mit der Hegemonietheorie Gramscis auseinander. Die Folge war die vorliegende Kulturrevolution von rechts. In dieser Schlüsselschrift ist nicht nur eine erste neurechte Gramsci-Exegese enthalten, sondern im Kern all das, was die Denkbewegungen Alain de Benoists bis heute ausmacht: metapolitische Überlegungen, Lagergrenzen überwindendes Suchen nach neuen Wegen, die Nutzbarmachung ganz unterschiedlicher Denker, Politiker und Ideenhistoriker.

    Es gilt, sich den vorpolitischen Raum von Linksliberalen und Neoliberalen zurückzuholen. Kulturrevolution von rechts ist dabei ein unverzichtbarer Wegbegleiter.

    Mit einer Einführung von Michael Böhm und einem Vorwort von Armin Mohler.

    16,00

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Alexander Dugin – Konflikte der Zukunft

    Krieg in Syrien, Irak, Libyen, Palästina, Ukraine mit gewaltigen Flüchtlingsströmen nach Mitteleuropa – und überall mischen die USA ganz offiziell oder im Hintergrund mit. Der weltweite Führungsanspruch der amerikanischen Finanzeliten ist ungebrochen; Liberalismus und Kapitalismus werden Staaten in aller Welt mit teils subversiven Methoden wie „orangenen Revolutionen“ aufgezwungen. Wer sich zersetzenden Doktrinen wie Homo­lobbyismus, Gender Mainstreaming, Freihandel, Plünderung von Mittelstand und Privatvermögen nicht freiwillig unterwirft, wird mit inszenierten Volksaufständen und Krieg überzogen. Der russische Politologe und Philosoph Prof. Alexander Dugin lehnt dieses Eine-Welt-Konzept unter Führung der USA ab und entwirft in seinem neuen Buch das Konzept einer multipolaren Weltordnung. Bis vor kurzem nur den Le­sern des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! bekannt, ist der Moskauer Universitätsprofessor inzwischen in deutschen Medien längst zum Oberbösewicht und Einflüsterer des russischen Präsidenten Wladimir Pu­tin avanciert. Und im russischen Fernsehen gilt: Keine Talkshow ohne Dugin!
    19,95

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Alexander Dugin: Das Phänomen Putin

    Wer ist Wladimir Putin? Kein derzeit lebender Staatschef spaltet die öffentliche Meinung so sehr wie der russische Präsident. Die meisten westlichen Journalisten und Politiker sehen in ihm einen Diktator und Kriegsherrn, einen Wiedergänger der Zaren und Sowjetführer. Andere wiederum sehen in Putin einen Heilsbringer, einen Widerstandskämpfer gegen den liberalistischen Westen und seine Dekadenz, einen makellosen Helden und Hoffnungsträger für die Welt. Prof. Alexander Dugin, intimer Kreml-Kenner, wortgewaltiger russischer Philosoph und Geopolitik-Vordenker, geht der Frage nach der Herrschaft Putins auf den Grund. Dugins Analyse ist dabei vielschichtig und überraschend. Er sieht bei Putin Licht und Schatten. Wladimir Putin wird nach den soeben gewonnenen Präsidentschaftswahlen weitere sechs Jahre Rußland regieren. Wer also wissen will, wohin die Reise des Landes geht, kommt an diesem Buch nicht vorbei. 288 S., geb.
    ISBN: 978-3-865834-26-3
    25,95

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Alexander Markovics – Die Neue Rechte

    Eckartschrift 235, zahlreiche Farb-Abbildungen, 112 Seiten, ISBN 978-3-902350-72-5 Die Neue Rechte ist in aller Munde. Der Einzug rechtspopulistischer Parteien in die Parlamente, aber auch massive Protestbewegungen gegen Masseneinwanderung und Islamisierung sowie die zunehmende Rezeption von Konzepten der Neuen Rechten sorgt für ein wachsendes Interesse an dieser neuen Denkbewegung. Doch gleichzeitig herrscht große Verwirrung über diesen Begriff. Während die einen die Neue Rechte zu einer Ideologie von „Angstmachern“ erklären, missdeuten sie andere als „ideengeschichtliche Stagnation“. Die vorliegende Schrift schafft Abhilfe – kurz und prägnant. Beginnend mit den Wurzeln der Neuen Rechten im Frankreich der Nachkriegszeit und seinen nationalrevolutionären Aktivisten erklärt sie ihre Entstehung 1968 noch vor der Neuen Linken als Antwort auf das Scheitern der Alten Rechten. Der Blick der Darstellung geht dabei über Frankreich nach Deutschland und Italien aber auch bis nach Russland und die USA, um ihre globale Wirkung zu erfassen. Zentral für diese Denkrichtung ist ihre Kritik am Liberalismus als Hauptfeind aller Völker sowie ihre Absage an Kapitalismus und Globalisierung als Hauptursache von Masseneinwanderung und Islamisierung. Neben einer Vorstellung zentraler Denker der Neuen Rechten wie Alain de Benoist, Alexander Dugin und Paul Gottfried werden dabei auch zentrale Konzepte neurechten Denkens wie der Ethnopluralismus und die Multipolare Welt erklärt. Neben den geistesgeschichtlichen Ahnen der Konservativen Revolution wie Carl Schmitt und Oswald Spengler werden dabei auch aktuelle Vertreter wie Benedikt Kaiser und Philip Stein, ebenso wie internationale Vertreter und Organisationen vorgestellt. Auch aktuelle Entwicklungen wie die Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der USA, das Aufkommen der Identitären Bewegung der Alt-Right sowie die Flüchtlingskrise 2015 werden aus der Sicht ihrer Vertreter beleuchtet. Dabei werden auch zahlreiche Mythen um die Neue Rechte, wie ihre angebliche Angst vor dem Islam und eine behauptete Demokratiefeindlichkeit , kritisch analysiert und widerlegt.
    9,20

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Andreas Vonderach: Gab es Germanen?

    Die Methode der Dekonstruktion macht auch vor Völkern nicht halt: Nichts sei substantiell vorhanden, als Einheit bereits gegeben – auch die Germanen nicht. »Die Germanen haben in Wirklichkeit nie existiert. Sie sind ein Mythos«, so die Quintessenz progressiver Forschung. Stimmt das? Oder gab es die Germanen doch? Der Anthropologe Andreas Vonderach hat sich auf Spurensuche begeben. Sein Ergebnis ist eindeutig: Es gab uns doch!
    19,00

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Armin Mohler/Karlheinz Weißmann – Die konservative Revolution in Deutschland von 1918-1932

    Das in fünf Auflagen erschienene bio-bibliographische Handbuch Armin Mohlers ist längst ein Klassiker und unverzichtbares Hilfsmittel für jeden, der sich mit der Geschichte der rechten und konservativen geistesgeschichtlichen Strömungen während der Weimarer Republik beschäftigt. Wie wichtig dieses Buch für die Wissenschaft geworden ist, mag sich auch aus der Tatsache ergeben, daß der Begriff „Konservative Revolution“ selbst, den Mohler für diese Strömungen geprägt hat, inzwischen zum sprachlichen Allgemeingut geworden ist. Der Hamburger Soziologe Stefan Breuer hat diese Begriffsbildung Mohlers „eine der erfolgreichsten Schöpfungen der neueren Ideengeschichtsschreibung“ genannt. Für die sechste Auflage wurde das Standardwerk von einem der profundesten Kennern der Materie, Karlheinz Weißmann, überarbeitet, in dessen Hände Mohler die Fortführung seines Werkes vor seinem Tod legte. Ohne den bisherigen Duktus des Buches zu ändern, hat Weißmann eine Fülle von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen in diese Neuauflage einfließen lassen. Über 350 Personen werden in Kurzbiographie mit ausführlicher Bibliographie vorgestellt, darunter Carl Schmitt, Ernst Jünger, Oswald Spengler, Thomas Mann, Edgar Julius Jung, Ludwig Klages, Hans Zehrer und der Tat-Kreis, Othmar Spann, Hans Freier, Stefan George, Hermann Löns, Hugo von Hofmannsthal, Gottfried Benn, Martin Niemöller, Ernst Niekisch u. a.   643 Seiten, Hardcover, 100 SW-Abbildungen
    49,90

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Arne Brandt: Aerith Garden

    Ein Fantasyroman mit kontrakulturellem Gehalt!

    Kira und seine Schwester Alice leben in einem versteckten Dorf, Mistel, tief in einem alten Wald. Eines Tages treffen sie auf Lily, ein Menschen-Mädchen, das sich verlaufen hat. Diese Menschen sind ziemlich seltsam: Sie leben in großen Städten und treiben eine Menge Unsinn. Dann fallen Grendel in das Land ein. Sie plündern die Dörfer der Menschen und brennen die Wälder nieder. Die Grendel sind auf der Suche nach Magie, weil diese große Macht verleiht und Wünsche erfüllen kann. Durch einen Zufall werden sie auf das versteckte Dorf aufmerksam. Und nach und nach bemerken sie, dass es damit mehr auf sich hat, als es scheint.   "Gleichzeitig ist „Aerith Garden“ aber auch eine scharfe Kritik an der derzeitigen Politik." (PI-NEWS) 383 Seiten, Softcover
    13,90

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Benedikt Kaiser – Blick nach links oder: Die konformistische Rebellion

    Einflußreich ist das linke Milieu noch – intellektuell und strategisch ist es am Ende. Jüngst hat sich Sahra Wagenknecht aus dem von ihr initiierten Projekt »Aufstehen« zurückgezogen – ihr Kurs ist für die Mehrheitslinken ein rotes Tuch. Benedikt Kaiser zeichnet linke Denkweisen und Handlungsoptionen nach und leitet aus dem, was brauchbar ist, Ergänzungen für die politische Rechte ab. Blick nach links? Es lohnt sich, den Gegner en détail zu kennen. Plötzlich nämlich erscheinen vorgebliche Riesen als taumelnde Zwerge...
    8,50

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Benedikt Kaiser – Querfront

    Seit Jahrzehnten kursiert ein Begriff, der nur selten klar definiert wird: »Querfront«. Zu ihren Akteuren zählen mittlerweile so viele Personenkreise, daß man keinen gemeinsamen Nenner mehr finden kann. Was hat es also auf sich mit der Querfront: historisch, politisch, ideell? Benedikt Kaiser fordert eine undogmatische Herangehensweise und eine Neujustierung politischer Theorie und Praxis.
    8,50

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Biancas Backbuch – von kinderleicht bis backshowreif

    Der Trend zum Backen hält seit Jahren an. Infiziert von dieser Leidenschaft hat es die gebürtige Steirerin Bianca Wohlgemuth in der Fernsehshow „Das große Backen 2017“ bis ins Finale geschafft. Ihr Werdegang vom backbegeisterten kleinen Mädchen bis hin zur Teilnahme an der Backshow spiegelt sich in den Kapiteln im Buch wider. Kuchen und Mehlspeisen, die sie in ihrer Kindheit mit Oma und Mama gebacken hat, bäckt sie mit Kindern nach. Als Jugendliche und junge Erwachsene werden die Herausforderungen größer –Schachbretttorte, Flotte Charlotte oder ihre Erdbeer-Kokos-Torte zeugen davon. Als Bianca sich der französischen Patisserie zuwendet, wird das Backen von Macarons oder Walnusskaramell-Tarte mit Zartbitterganache und Himbeeren für sie zum Abenteuer. Ihre Teilnahme an der Fernsehshow wird mit zahlreichen Fotos, mit Zitaten der Jury und natürlich mit den „Meisterwerken des guten Geschmacks“, die sie vor laufenden Kameras gezaubert hat, dokumentiert. Viele Basic-Rezepte mit hilfreichen Tipps, Schritt-für-Schritt-Fotos und Anleitungsvideos vervollständigen Biancas Backbuch. Die Autorin: Bianca Wohlgemuth ist gelernte Bürokauffrau und hat kürzlich auf zweitem Bildungsweg die Ausbildung zur Konditorin absolviert. Finalistin bei der Sat1-Fernsehshow „Das große Backen 2017“, Auftritte auf Fachmessen (Showbacken), Backkurse.   ISBN 978-3-7020-1760-6 Bianca Wohlgemuth BIANCAS BACKBUCH VON KINDERLEICHT BIS BACKSHOWREIF Fotos von Claudia Plattner 128 Seiten, jedes Rezept bebildert, zahlreiche Anleitungsfotos, Hardcove
    19,90

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    BIERBRAUEN FÜR JEDERMANN Das Standardwerk für Einsteiger

    Mit wenigen Grundzutaten und einigen Geräten lässt sich zu Hause gutes Bier nach persönlichem Geschmack brauen. „Bierbrauen für jedermann“ war nicht nur das erste, sondern auch das erfolgreichste, populäre Buch zum Thema. Detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen für jeden einzelnen Produktionsschritt, die Vorstellung aller verwendeten Rohstoffe und die wichtigsten Grundrezepte für ober- und untergärige Biere wie Pils, „Kölsch“, Märzen und Weizen sowie für Spezialbiere wie Hanf- oder Dinkelbier, Roggenbier oder russisches Kwaas garantieren höchsten Biergenuss. In dieser aktualisierten Neuauflage geht der Bestseller auf die neuesten Entwicklungen vor allem bei Hopfen und Hefen ein und ist das erste multimediale Buch zum Thema: Kurzvideos zu einzelnen Arbeitsschritten im Brauprozess sind per QR-Code und Link abrufbar! •    Über 100.000 verkaufte Exemplare •    Weizen, Pils, Kölsch und Märzen selbst gebraut •    Kurzvideos zu wichtigen Arbeitsschritten Der Autor: Mag. Michael Hlatky studierte nach einer Berufsausbildung als Chemiereinigungsmeister Betriebswirtschaft in Graz mit dem Schwerpunkt Marketing. Er ist als selbstständiger Verlagsagent, Autor und Herausgeber mehrerer Bücher zum Thema Bier sowie als Vortragender über Bier und als Leiter von Bierbrauseminaren tätig.   ISBN 978-3-7020-1765-1 184 Seiten, durchgehend farbig bebildert, Hardcover
    19,90

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten