Bücher

Hier gibt es Bücher!

  • 0 out of 5

    Alexander Dugin: Das Phänomen Putin

    Wer ist Wladimir Putin? Kein derzeit lebender Staatschef spaltet die öffentliche Meinung so sehr wie der russische Präsident. Die meisten westlichen Journalisten und Politiker sehen in ihm einen Diktator und Kriegsherrn, einen Wiedergänger der Zaren und Sowjetführer. Andere wiederum sehen in Putin einen Heilsbringer, einen Widerstandskämpfer gegen den liberalistischen Westen und seine Dekadenz, einen makellosen Helden und Hoffnungsträger für die Welt. Prof. Alexander Dugin, intimer Kreml-Kenner, wortgewaltiger russischer Philosoph und Geopolitik-Vordenker, geht der Frage nach der Herrschaft Putins auf den Grund. Dugins Analyse ist dabei vielschichtig und überraschend. Er sieht bei Putin Licht und Schatten. Wladimir Putin wird nach den soeben gewonnenen Präsidentschaftswahlen weitere sechs Jahre Rußland regieren. Wer also wissen will, wohin die Reise des Landes geht, kommt an diesem Buch nicht vorbei. 288 S., geb.
    ISBN: 978-3-865834-26-3
    25,95

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Ich bin Matteo Salvini. Der italienische Innenminister im Gespräch.

    Jetzt vorbestellbar! Das Skandalbuch aus Italien zum ersten Mal auf deutsch: Matteo Salvini zu den aktuellen politischen Fragen Italiens und Gesamteuropas. Mit einem Vorwort von Eberhard Straub und Wulf Wagner. Einen Bericht über den Wirbel um die italienische Ausgabe können Sie hier lesen... Politische Bühne. Originalton Die politmediale Öffentlichkeit in Deutschland ist ein artenarmes und steiniges Gelände: Brennessel und Brombeere wuchern, aber sobald sich trotz der der intellektuellen Nährstoffarmut ein anderes Pflänzchen zeigt, soll’s im Namen der Vielfalt mit Herbizid behandelt werden. Ausnahmen gibt es freilich: Themen, Thesen und vor allem Personen, die im Spiel bleiben müssen, weil sie regelmäßig Anlaß und Ansporn zu theatralischer Empörung liefern. Von ihnen hört man freilich nur von journalistisch-dritter Seite und nur im Rahmen des inszenierten Tumults, zu dem sie sie mit einer Äußerung, einem Halbsatz, dem Gebrauch eines Wortes (oder gar nur mit einem Schweigen zu diesem oder jenem) angeblich Anlaß gaben, nie aber durch einen Originalbeitrag oder ein rückfragendes Interview. Für solche Figuranten auf der Politischen Bühne, die also stets nur in der Dritten Person und unter viel Zeter und viel Mordio auftreten, haben wir diese neue Reihe Politische Bühne. Originalton geschaffen. Dort können sie aus der ihnen zugedachten „Stummen Rolle“ heraustreten und in ihrem Originalton sprechen. Unsere Anforderungen an die Langlebigkeit von Beiträgen in dieser Reihe sind also weniger strikt als bei den Kernprogrammen. Das Motiv hinter ihr ist aber dasselbe und schon im ersten Absatz angesprochen: Ein Habitat der Vielfalt zum Schutz vor den giftspritzenden Diversitätsbeauftragten.
    170 Seiten Klappenbroschur Fadenheftung
    ISBN: 978-3-948075-02-6
     
    15,00

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Julius Evola – Menschen inmitten von Ruinen

    Der italienische Kulturphilosoph (1898-1974) trägt hier grundsätzliche Gedanken zur in Europa herrschenden Geisteshaltung vor. Als Vertreter des aristokratischen Prinzips und Befürworter elitärer Haltung setzt er unzeitgemäße Vorstellungen gegen das Narrativ von Gleichheit, Humanität und Liberalität. Leidenschaftlich beschwört er das Wesen des Politischen und zeigt den suchenden Menschen Europas andere Horizonte als die der Profitmaximierung und des oberflächlichen Lebensgenusses. Seine revolutionären Ideen wollen die politischen Urbilder wecken, die Europa zu seiner hohen Kultur verhalfen. Ein notwendiger Weckruf!

    406 Seiten, gebunden

    22,90

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Julius Evola – Cavalcare la tigre – Den Tiger reiten

    Eines der Hauptwerke des bedeutendsten Denkers der Antimoderne liegt hiermit nach langer Zeit wieder vor. In einer Zeit, die keinen Gottesbezug mehr hat, will Evola an europäische Traditionen anknüpfen. Er schreibt über Martin Heidegger, Aldous Huxley, Ernst Jünger, Henry Miller, Friedrich Nietzsche und Jean-Paul Sartre, über den Existenzialismus, über Dadaismus und Surrealismus, über Drogen und Musik. Er beurteilt die moderne Wissenschaft, moderne Kunst sowie das Verhältnisses der Geschlechter und das Familienwesen. 240 Seiten, gebunden.
    22,90

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Julius Evola – Revolte gegen die Moderne Welt

    Die Moderne abzulehnen, sie zumindest kritisch zu hinterfragen, ist ein Privileg derer, die sich eine gewisse Bodenständigkeit bewahrt haben. Evola hatte diese Bodenhaftung zeitlebens. Sicher gab es immer schon Moden. Wenn jedoch die Verbindung zu den eigenen Wurzeln verlorengeht und der Blick für das Wesentliche verbaut ist, verursacht die Moderne ein krankhaftes Modern, also ein Verrotten. Einher geht dieser Niedergang mit fanatischer Negierung von Ständen, Klassen und Rassen, paradoxerweise im Zeichen einer angeblichen Vielfalt. Träger der egalitären Seuche sind Demokratie und Liberalismus, die jeglichen natürlichen Unterschied leugnen, ja sogar dämonisieren und kriminalisieren. Beide Ideologien versprechen eine krude Freiheitslehre, die sich selbst ad absurdum führt. Denn es gibt entweder Gleichheit oder Freiheit. Gerade letztere erzeugt unweigerlich Ungleichheit, die die Voraussetzung für Vielfalt, Charakter und eine eigene Persönlichkeit ist. Damit demaskiert sich die ach so verheißungsvolle Moderne mit all ihren progressiven Scheinfreiheiten einmal mehr als Lüge. Es wäre mehr als vermessen zu glauben, daß die Irrungen der Moderne auf Dauer Bestand haben könnten. Sie nähren ihr Dasein nur aus der Kraft, die ihr eine lebensrichtigere Vergangenheit gleich einem Schwungrad mitgegeben hat. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann dieser Schwung nachläßt und die Moderne in ihr selbst geschaffenes Grab sinkt. Erstmals 1934 erschienen, liegt Baron Julius Evolas Hauptwerk Rivolta contro il Mondo Moderno hiermit in aktueller Übersetzung und redigierter Fassung dem deutschen Publikum wieder vor. 424 Seiten, gebunden
    29,00

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Brittany Pettibone – jung, weiblich, rechts

    Erscheint bald, bitte vormerken! Die US-Amerikanerin Brittany Pettibone ist nicht nur bekannt als »Verlobte von«, sondern als zähe, kluge, eigenständige und vor allem rechte Publizistin. Schon lange, bevor sie Martin Sellner kennenlernte, hatten ihre Videos und Kommentare hunderttausende Leser und Zuschauer. Wie ist es, als junge Frau in einer Männerdomaine unterwegs zu sein und von vornherein nicht ganz ernst genommen zu werden? Wie geht man mit Beleidigungen und Nachrede der übelsten Sorte um? Wie findet man das eigene Maß? Ein ehrliches, nützliches, sehr kluges Buch! Mit einem Nachwort von Ellen Kositza. 176 Seiten, broschiert, mit Photos
    15,00

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Hermann Heller – Sozialismus und Nation

    »Die Gretchenfrage der kommenden Jahre lautet: Ist die oppositionelle Rechte in Hellerschem Geist fähig und willens, zum Zwecke der Zuspitzung der eigenen Programmatik an das verratene Erbe des nicht-internationalistischen deutschen Sozialismus vor 1933 anzuknüpfen?« (Thor v. Waldstein) Die deutsche Sozialdemokratie ist am Ende. Ihr ursprüngliches Anliegen, das Streben nach sozialer Gerechtigkeit in einem großen solidarischen Ganzen, der Nation, ist allerdings im Volk weiter fest verankert. In Krisensituationen wird dieses Erbe neu entdeckt – jedoch nicht von links. Denn die moderne politische Linke hat einen blinden Fleck: das Volk. Sie wehrt sich mit Händen und Füßen gegen eine Verbindung von Sozialismus und Nation. Das Gros der modernen Linken ist somit heute nicht mehr als der Sparringspartner des Kapitalismus. Die »zerbrochene Brücke zum Sozialismus« (Georges Sorel) von rechts wiederzuentdecken, das heißt: Traditionslinien erforschen, bittere Wahrheiten eingestehen, Überholtes aktualisieren oder verwerfen und neue Synthesen eingehen. Hermann Heller, nationaler Sozialdemokrat, Staatsrechtslehrer und Analyst, hat mit Sozialismus und Nation eine Orientierung verfasst, die ungeahnte Aktualität besitzt und politische wie soziale Sprengkraft in sich birgt. Heller mahnt: »Klasse muß Nation werden!« Mit einer Vorrede von Thor v. Waldstein. Dieses Buch erscheint am 22. Juli, 148 Seiten, gebunden
    16,00

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Benedikt Kaiser – Querfront

    Seit Jahrzehnten kursiert ein Begriff, der nur selten klar definiert wird: »Querfront«. Zu ihren Akteuren zählen mittlerweile so viele Personenkreise, daß man keinen gemeinsamen Nenner mehr finden kann. Was hat es also auf sich mit der Querfront: historisch, politisch, ideell? Benedikt Kaiser fordert eine undogmatische Herangehensweise und eine Neujustierung politischer Theorie und Praxis.
    8,50

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Gerd-Klaus Kaltenbrunner – VOM GEIST EUROPAS Ursprünge und Porträts, Band II

    Ursprünge und Porträts, Band II
    Am 23. Februar 1939 wurde der Philosoph und Schriftsteller Gerd-Klaus Kaltenbrunner in Wien geboren. Von den frühen 1970er-Jahren an beteiligte er sich in der Bundesrepublik Deutschland als feinsinniger Intellektueller und einer der wichtigsten Vordenker eines Neuen Konservatismus an den politischen und kulturellen Kontroversen der Zeit. In der von ihm 1974–1988 herausgegebenen einflussreichen Debattenreihe „Initiative“ ebenso wie in zahlreichen umfangreichen Einzelveröffentlichungen forschte er nach den Ursprüngen, Traditionslinien und Zukunftsaussichten deutschen wie europäischen Denkens und begründete mit seinem Wirken eine Haltung des entschiedenen geistigen Widerstands gegen die Diktatur der Gegenwart. Zum 80. Geburtstag des 2011 verstorbenen Universalgelehrten Gerd-Klaus Kaltenbrunner hat mit Magdalena S. Gmehling nun eine ausgewiesene Kennerin des Gesamtwerks aus dem Schatz seiner unzähligen Porträts abendländischer Denker eine Blütenlese in zwei Bänden zusammengestellt, die als umfassende Überblicksdarstellung zu rund 3000 Jahren europäischen Geistes ihresgleichen sucht. Band II führt den Leser u.a. von Pythagoras und Sokrates über die großen Römer Cicero, Vergil und Ovid, den georgischen Kulturschöpfer Schota Rustaweli sowie Meister Eckhart, Schelling und Brentano bis hin zu Burke, Guénon und dem rumänischen Dichterfürsten Lucian Blaga. Das denkende Europa – hier ist es!   ISBN 978-3-99081-010-1 Gerd-Klaus Kaltenbrunner VOM GEIST EUROPAS Ursprünge und Porträts, Band II herausgegeben von Magdalena S. Gmehling 384 Seiten, Hardcove
    29,90

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Gerd-Klaus Kaltenbrunner – VOM GEIST EUROPAS Ursprünge und Porträts, Band I

    Ursprünge und Porträts, Band I
    Am 23. Februar 1939 wurde der Philosoph und Schriftsteller Gerd-Klaus Kaltenbrunner in Wien geboren. Von den frühen 1970er-Jahren an beteiligte er sich in der Bundesrepublik Deutschland als feinsinniger Intellektueller und einer der wichtigsten Vordenker eines Neuen Konservatismus an den politischen und kulturellen Kontroversen der Zeit. In der von ihm 1974–1988 herausgegebenen einflussreichen Debattenreihe „Initiative“ ebenso wie in zahlreichen umfangreichen Einzelveröffentlichungen forschte er nach den Ursprüngen, Traditionslinien und Zukunftsaussichten deutschen wie europäischen Denkens und begründete mit seinem Wirken eine Haltung des entschiedenen geistigen Widerstands gegen die Diktatur der Gegenwart. Zum 80. Geburtstag des 2011 verstorbenen Universalgelehrten Gerd-Klaus Kaltenbrunner hat mit Magdalena S. Gmehling nun eine ausgewiesene Kennerin des Gesamtwerks aus dem Schatz seiner unzähligen Porträts abendländischer Denker eine Blütenlese in zwei Bänden zusammengestellt, die als umfassende Überblicksdarstellung zu rund 3000 Jahren europäischen Geistes ihresgleichen sucht. Band I führt den Leser u.a. vom „Apollinischen Norden“ des indoeuropäischen Erbes über die großen Griechen Hesiod und Platon, den Kirchenvater Augustinus sowie Herder, Baader und Hölderlin bis hin zu Donoso Cortés, Spann, Cioran und Dávila. Das denkende Europa – hier ist es!   ISBN 978-3-99081-009-5 Gerd-Klaus Kaltenbrunner VOM GEIST EUROPAS Ursprünge und Porträts, Band I herausgegeben und mit einem Vorwort versehen von Magdalena S. Gmehling 384 Seiten, Hardcover
    29,90

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Benedikt Kaiser – Blick nach links oder: Die konformistische Rebellion

    Einflußreich ist das linke Milieu noch – intellektuell und strategisch ist es am Ende. Jüngst hat sich Sahra Wagenknecht aus dem von ihr initiierten Projekt »Aufstehen« zurückgezogen – ihr Kurs ist für die Mehrheitslinken ein rotes Tuch. Benedikt Kaiser zeichnet linke Denkweisen und Handlungsoptionen nach und leitet aus dem, was brauchbar ist, Ergänzungen für die politische Rechte ab. Blick nach links? Es lohnt sich, den Gegner en détail zu kennen. Plötzlich nämlich erscheinen vorgebliche Riesen als taumelnde Zwerge...
    8,50

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

  • 0 out of 5

    Alexander Dugin – Konflikte der Zukunft

    Krieg in Syrien, Irak, Libyen, Palästina, Ukraine mit gewaltigen Flüchtlingsströmen nach Mitteleuropa – und überall mischen die USA ganz offiziell oder im Hintergrund mit. Der weltweite Führungsanspruch der amerikanischen Finanzeliten ist ungebrochen; Liberalismus und Kapitalismus werden Staaten in aller Welt mit teils subversiven Methoden wie „orangenen Revolutionen“ aufgezwungen. Wer sich zersetzenden Doktrinen wie Homo­lobbyismus, Gender Mainstreaming, Freihandel, Plünderung von Mittelstand und Privatvermögen nicht freiwillig unterwirft, wird mit inszenierten Volksaufständen und Krieg überzogen. Der russische Politologe und Philosoph Prof. Alexander Dugin lehnt dieses Eine-Welt-Konzept unter Führung der USA ab und entwirft in seinem neuen Buch das Konzept einer multipolaren Weltordnung. Bis vor kurzem nur den Le­sern des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! bekannt, ist der Moskauer Universitätsprofessor inzwischen in deutschen Medien längst zum Oberbösewicht und Einflüsterer des russischen Präsidenten Wladimir Pu­tin avanciert. Und im russischen Fernsehen gilt: Keine Talkshow ohne Dugin!
    19,95

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten